Logische Ebenen

Das NLP-Modell der logischen Ebenen beschreibt die „Ebenen der Veränderung“. Die logischen Ebenen dienen der Klärung von Problemen. Auch helfen die Ebenen Ziele oder eigene Missionen zu erreichen.
Die logischen Ebenen sind hierarchisch gegliederte Ebenen des Denkens, die sich wechselseitig beeinflussen: Umwelt, Verhalten, Fähigkeiten und Strategien Werte und Glaubenssatz, Selbstbild und Sinn, Mission und Vision.

Umwelt:

Beschreibe, wo du dich genau befindest.

Wer oder was ist noch alles dabei?

Was hörst du, siehst, spürst, schmeckst und riechst du?

Jedes Ereignis findet in einer bestimmten Umwelt und Situation statt. Das ist die Umgebung, der zeitliche und räumliche Kontext, die äußeren Umstände, die äußeren Auslöser. Die Ebene der Umwelt enthält alle äußerlichen Bedingungen, die auf eine Person einwirken. Die Phänomene der Umwelt sind äußerlich mit den Sinnen erfahrbar. Umwelt ist sinnlich beschreibbar.

Verhalten:

Was machst du genau hier?

Wie verhältst du dich?

Beschreibe, was du tust?

Die Ebene des Verhaltens bezieht sich auf unser konkretes Handeln, auf alle Aktionen und Reaktionen einer Person von außen, die von außen, durch andere Menschen, wahrnehmbar sind: das Verhalten dieser Person, ihr Tun, ihr Handeln, ihre Worte, ihre Stimmwahl, ihre Gestik, ihre Bewegungen, ihre Motorik, ihre Atmung. Auch Verhalten kann mit sinnesspezifischen Begriffen beschrieben werden, also das was andere an der Person „sehen, hören, fühlen, riechen und schmecken“ können.

Fähigkeiten und Strategien:

Welche Fähigkeiten hast du?

Welche Talente besitzt du, um Dinge genauso tun zu können?

Was kannst du besser als andere?

Unter Fähigkeiten versteht man im NLP internale Strategien, also ein spezifisches inneres Verhalten, welches ein spezifisches äußeres, beobachtbares Verhalten ermöglicht. Fähigkeiten sind also kognitive und emotionale Prozesse, die eine Person durchläuft, damit ein bestimmtes Verhalten möglich wird.

Werte und Glaubenssätze:

An welche Sätze glaubst du?

Was ist dir wichtig?

Warum tust du was du tust?

Es sind die Werte und Glaubenssätze, die wir auf die Dinge haben, die unserem Handeln, bewusst oder unbewusst, zugrunde liegen. Menschen setzen Fähigkeiten, die sie besitzen, nur dann ein, wenn entsprechende Werte und Glaubenssätze vorhanden sind, die den Einsatz dieser Fähigkeiten erlauben.

Selbstbild:

Wie verstehst du dich selbst?

Wer bist du?

Die Ebene der Identität bezeichnet die Vorstellungen, die Menschen von sich als ganze Person in ihrem Verhalten, in ihren Fähigkeiten und in ihren Überzeugungen meist unbewusst mitkonstruieren. Es sind die tiefsten, zentralen Werte und Aufgaben – die Mission im eigenen Leben. Identität ist eine hohe Ebene von Interpretationen: die Interpretation zahlreicher Interpretation vergangener Erfahrungen. Sie kann auch als zentrales Modell über sich selbst interpretiert werden.

Sinn, Mission und Vision:

Warum machst du das alles?

Welche Aufgabe oder Mission hast du? Beruflich, privat, spirituell…?

Wem fühlst du dich zugehörig?

Der Sinn, die Mission und die Vision meinen alle einen übergeordneten Lebenssinn, die Lebensaufgabe die eine Person lebt. Kleiner gefasst, kann es auch auf die aktuelle Situation übertragen werden, um es somit greifbarer und verständlicher zu machen.

Scroll to Top