Man kann nicht nicht kommunizieren

Was ist Kommunikation?

Kommunikation bildet die Basis für das menschliche Zusammenleben.

Infos und Arten zum Thema Kommunikation

In jeder Beziehung, in der wir zu anderen Menschen stehen, findet bewusste oder unbewusste Kommunikation statt.

Es gibt noch sehr viele weitere Modelle zu diesem Thema, wie das “Eisenbergmodell” von Freud, von Ruch und Zimbardo, das “4-Ohren-Modell” von Schulz von Thun und das Konzept “Maximen der Kommunikation” nach Grice. Wir möchten hier auf ein paar wichtige Elemente von Kommunikation eingehen.

Welche Arten von Kommunikation gibt es?

Verbale Kommunikation

Unter verbaler Kommunikation versteht man den mündlichen oder schriftlichen Austausch zweier Menschen. Dieser Austausch findet immer zwischen Sender und Empfänger statt und er bezieht sich auf zwei Ebenen:

Inhaltsebene: bei der Inhaltsebene geht es um alle Tatsachen und Fakten, die im Gespräch gesagt werden. Es werden reine Sachinhalte übermittelt.

Beziehungsebene: die Beziehungsebene zeigt die Beziehung zwischen den beiden Gesprächspartnern. Es werden Emotionen vermittelt.

Nonverbale Kommunikation

Die nonverbale Kommunikation ist die älteste Kommunikationsform. Sie beschreibt alle Formen der Kommunikation, die sich nicht auf eine sprachliche Informationsvermittlung stützen. Informationen können über alle Sinne weiter gegeben werden z.B. durch Körperhaltung, Mimik, Tonfall, äußeres Erscheinungsbild, Wortwahl, usw. Meist geht dieser nonverbale Austausch unbewusst vonstatten. Der Sender schickt Informationen „zwischen den Zeilen“ und der Empfänger reagieren auf sie, ohne sich dessen bewusst zu sein.

MG Seminare widmet sich sehr intensiv dem Thema „Kommunikation“. Wir bieten u.a. Ausbildungen in „Neurolinguistisches Programmieren“ (NLP) und Seminare in „Kommunikation in der Mitarbeiterführung“ und „Kommunikation im Verkauf“ an.

Kommunikation und Verkauf
Business Coaching

Warum ist Kommunikation so wichtig?

Einer der wichtigsten Gründe ist die Verbesserung des Miteinanders zwischen uns Menschen. Ohne Kommunikation entsteht kein Austausch und ohne ausreichende Kommunikation kommt es zu Missverständnissen. 

Die häufigste Ursache von Missverständnissen ist, dass Menschen glauben, dass sie über dasselbe sprechen, aber in Wirklichkeit komplett verschiedene Dinge meinen. Dies hat Auswirkungen auf unseren privaten Beziehungen, auf unseren geschäftlichen Erfolg und auf unsere eigene Wahrnehmung.

NLP und Kommunikation

Alles was in unserem Leben passiert, kann auch von uns selbst beeinflusst werden. Dieser NLP-Ansatz zeigt, dass die Sprache und das, was sie begleitet, unsere wahrgenommene Wirklichkeit abbildet bzw. beschreibt. Verändern wir einzelne Komponenten dieser wahrgenommenen Wirklichkeit, verändern wir auch diese Wirklichkeit.

Viele Menschen meinen, dass die bloße Absicht gewisse Inhalte kommunizieren zu wollen, ausreichen würde, um diese Inhalte dann auch wirklich zu vermitteln. Das ist in der (Alltags-) Kommunikation allerdings ein fataler Trugschluss. Die Bedeutung von Kommunikation ergibt sich nämlich aus der Reaktion des Empfängers.

In den NLP-Ausbildungen lernen wir viel über eigene Beobachtungen, verschiedene Gedankenansätze und andere Hilfestellungen, damit wir uns nicht auf Vermutungen verlassen müssen. Durch diese Werkzeuge können wir sicherstellen, dass das, was wir kommunizieren wollen, von unserem Gegenüber auch wirklich so verstanden wurde, wie es von uns gemeint ist. 

NLP hilft uns außerdem dabei Verhaltensweisen zu ändern, die einer guten Kommunikation im Wege stehen. Dadurch wird nicht nur die Kommunikation mit Anderen, sondern auch die mit uns selbst verbessert. Ziel ist es positiver durchs Leben zu gehen.

Weitere Infos finden Sie unter
> Was ist NLP
> NLP-Ausbildung

„Kommunikation in der Mitarbeiterführung“

Das Ziel einer Kommunikation in der Mitarbeiterführung ist, dass ein Mitarbeiter oder Kollege das, was von ihm verlangt wird, sehr gut versteht und dann vor allem auch sehr gerne in die Tat umsetzt. Die Voraussetzung hierfür ist, dass die Kommunikation klar/unmissverständlich ist und der Empfänger den Sinn vollumfänglich versteht. Ebenso wichtig ist es, dass die Kommunikation, die im Arbeitskontext sehr häufig eine Delegation ist, die wichtigen Informationen einer Delegation beinhaltet (Inhalt, Zeitpunkt, Zeitraum, Qualität, Mitteleinsatz..usw.).

Nach unserer Führungsphilosophie erreicht ein Unternehmen dauerhaft die besten Ergebnisse, wenn es eine Kommunikationskultur pflegt, die zum Ergebnis hat, dass Mitarbeiter ihre Aufgaben richtig und vor allem nachhaltig gerne tun (mit Verständnis für den Sinn, den die Aufgabe zum Gesamtergebnis beiträgt).

Diese Kommunikationskultur sollte sich in allen Kommunikationskanälen im gesamten Unternehmen widerspiegeln.

Wichtige Instrumente und Systeme für eine perfekte Kommunikation im Unternehmen sind regelmäßige Mitarbeitergespräche, die nach einem festgelegten (psychologisch sinnvollen) Leitfaden durchgeführt werden. Es machen noch immer viele Führungskräfte den Fehler keine oder zu wenige Mitarbeitergespräche zu führen.

Kommunikation und Verkauf

Oft werden Mitarbeitergespräche auch in einer bewertenden, demotivierenden Kommunikationsform durchgeführt. Das hat zur Folge, dass von den Mitarbeitern oft nur ein Bruchteil des eigenen Potentials in das Unternehmen eingebracht wird.

Ein weiterer, sehr wichtiger Punkt ist die Besprechungsstruktur und die Besprechungskultur. Diese sollte sich in jeder Abteilung und auch abteilungsübergreifend in einem strukturierten, standardisierten, zeitlich geplanten und untereinander abgestimmtem System widerspiegeln. Jeder Besprechungsleiter sollte zwingend sehr gut in der Kommunikation und Führung von Gruppen geschult sein, um das volle Potential der Mitarbeiter zu nutzen und eine motivierende, zielführende Dynamik in der Gruppe zu erreichen. Bei MG Seminare werden diese Systeme in Coachings und Beratungen mit den Unternehmern geplant und standardisiert. Danach werden die Besprechungsleiter/ Führungskräfte zielführend geschult und von einem Coach begleitet.

Weitere Infos finden Sie unter:
> Erfolgreiche Unternehmensführung
> Führungskräfteentwicklung 

Ein Zitat aus dem Talmud bringt die Abfolge,
an der eine Kommunikation an unterschiedlicher
Stelle scheitern kann, sehr gut auf den Punkt: 

„Gedacht heißt nicht immer gesagt, gesagt heißt nicht immer richtig gehört, gehört heißt nicht immer richtig verstanden, verstanden heißt nicht immer einverstanden, einverstanden heißt nicht immer getan, getan heißt noch lange nicht richtig getan, richtig getan sichert auch nicht, dass es dauerhaft beibehalten wird.“ 

„Die Sprache ist die Kleidung der Gedanken.“ (Samuel Johnson)

„Kommunikation im Verkauf“

Unternehmer und Verkäufer sind in der Regel von ihrem Produkt/ ihrer Dienstleistung überzeugt. Doch häufig scheitern sie bei dem Versuch den Nutzen auch anderen Menschen näherzubringen und Begeisterung auszulösen. Wenn es um Verkaufsgespräche geht, entstehen oft ungute Gefühle, die nicht zum Erfolg führen (können). Hier gilt es nun sich in eine positive Stimmung zu bringen, die Wünsche und Bedürfnisse des Kunden zu analysieren, perfekte Formulierungen zu finden und vor allem für eine gute Gesprächsatmosphäre zu sorgen. Deshalb werden die Verkaufsgespräche im Seminar „Kommunikation im Verkauf“ nach folgendem Leitfaden geschult und trainiert.

Emotionenmanagement 
Wie komme ich schnell in eine optimale Stimmung vor dem Gespräch und wie kann ich diese schnellstmöglich auf den Kunden übertragen?

Paraphrasieren
Wie formuliere ich die Zusammenfassung aller im Gespräch gesammelten Informationen und gebe meinem Kunden so das Gefühl alles vollständig verstanden zu haben was ihm wichtig ist?

Angebotspräsentation
Wie kommuniziere ich die Angebotspräsentation unter Berücksichtigung des wichtigsten Wahrnehmungskanals des Kunden und vor allem: wie bekomm ich heraus welcher der wichtigste Wahrnehmungskanal meines Kunden ist?

Rapport
Wie kann ich in kürzester Zeit eine optimale Beziehung zu meinem Kunden aufbauen und was genau muss ich tun, um ihn dann zum win-win-Ziel zu führen?

Echtes Interesse
In welcher Phase muss ich welche Fragen stellen, um das bestmögliche Ergebnis für Verkäufer und Käufer zu erzielen?

Abschluss
Wie komme ich zu einer Kaufverpflichtung meines Kunden, ohne eine Abschlussfrage stellen zu müssen? Wie schaffe ich es, dass der Kunde begeistert von seinem Kauf ist, mich weiterempfiehlt und auch selbst immer wieder bei mir kauft?

Unsere Erfahrung nach steigern die Teilnehmer unserer Kommunikationsseminaren Ihre Verkäufe um durchschnittlich 20 %. Und auch nach den Seminaren beraten wir Sie gerne weiter. Von den Teilnehmern wird eine regelmäßige Begleitung durch einen Coach sehr häufig und mit großem Erfolg in Anspruch genommen.

Weitere Infos finden Sie unter Kommunikation im Verkauf und Businesscoaching

Die nächsten Termine für Kommunikationstraining

15. - 16. Juni

Seminar: Erfolgreich kommunizieren im Verkauf – Teil 1 – Juni

Juni 15, 2021Juni 16, 2021 Pfaffenholz 8, 74670 Forchtenberg  950
Noch 11 Freie Plätze Kommunikation und Verkauf
Details ansehen
27. Juli

Erfolgreich kommunizieren im Verkauf – Teil 2 – Juli

Juli 27, 2021 Pfaffenholz 8, 74670 Forchtenberg  594
Noch 15 Freie Plätze Kommunikation und Verkauf
Details ansehen
09. - 10. November

Seminar: Erfolgreich kommunizieren im Verkauf – Teil 1 – November

November 9, 2021November 10, 2021 Pfaffenholz 8, 74670 Forchtenberg  950
Noch 15 Freie Plätze Kommunikation und Verkauf
Details ansehen
Scroll to Top