Wir, die Brillenträger • MG Seminare

Wir, die Brillenträger

Was sehen Sie in einem Messer? Einen Gegenstand, um Brot zu schneiden, mögen Sie wohl denken. Ein Metzger oder eine Metzgerin könnte jedoch sagen: Einen Gegenstand, mit dem ich Tiere zerlege. Sie merken: Wir Menschen können auf ein und denselben Gegenstand unterschiedlich blicken. Wir interpretieren in eine Situation oder eine Sache vollkommen verschiedene Bilder hinein. Wir ziehen aus einer Sache vollkommen unterschiedliche Schlussfolgerungen. Die Konsequenz: Wir Menschen laufen durch ein und dieselbe Welt, nehmen diese aber vollkommen verschieden wahr, denn wir tragen alle eine persönliche Brille auf der Nase. Diese Brille ist unser persönlicher Wahrnehmungsfilter.  

Welche Brille sitzt auf Ihrer Nase?

Im NLP wird davon ausgegangen, dass jeder Mensch einen einzigartigen Wahrnehmungsfilter hat, der darüber entscheidet, welche Information über eine Sache oder eine Situation im Gehirn ankommt oder nicht, und wenn ja, in welcher Art und Weise sie das tut.

Drei unterschiedliche Kategorien von Wahrnehmungsfiltern

Es gibt drei übergreifende Kategorien von Wahrnehmungsfiltern:

  • kulturelle,
  • soziale und
  • individuelle Filter.
Wahrnehmungsfilter, Tilgungen, Verzerrungen

Unser kultureller Filter ist jener, den wir durch das Aufwachsen in einer bestimmten Kultur haben. Diesen Filter teilen wir mit allen Menschen, die wie wir in dieser Kultur aufgewachsen sind. Der soziale Filter in uns entsteht durch unsere Erziehung und Sozialisation. Zuletzt sind die individuellen Filter unsere persönlichen, nicht auf eine Kultur oder Sozialisation rückführbaren Wahrnehmungen. Unser Wahrnehmungsfilter mitsamt seiner spezifischen Ausprägungen ist ständig im Einsatz: Er tilgt, verzerrt und generalisiert eine Situation oder eine Sache.

Unsere NLP Ausbildung und die Wahrnehmungsfilter

In der NLP Ausbildung erfahren Sie, welche Brille auf Ihrer Nase und auf jener Ihres Gegenübers ruht, sprich, durch welchen Wahrnehmungsfilter Sie und Ihre Mitmenschen blicken. Wenn Sie sich diesen Tatsachen bewusst sind, verändert dies Ihren Blickwinkel auf Situationen und Dinge. Denn, wenn ich weiß, dass ich eine Sache gerade so oder so sehe, dann kann ich mir auch heraussuchen, ob ich diese Sache nicht anders sehen will. Dann habe ich die Macht über das, was ich wahrnehme.

In der NLP Ausbildung – ob zum NLP Practitioner, NLP Master oder NLP Trainer – nennen wir diese Technik, Dinge oder Situationen anders zu betrachten, als es für uns üblich wäre oder wir es gewohnt sind, Reframing. Zu wissen, wie ich etwas verändern kann, dass es mir beispielsweise nicht mehr wehtut (weil ich es sonst als Verletzung wahrnehme), klingt doch nicht schlecht, oder? Denn wenn Sie sich Ihres Wahrnehmungsfilters nicht bewusst sind, steuert dieser wie auf Autopilot: Sie sehen das, was Ihr Filter durchlässt, was geprägt ist von den Glaubenssätzen, die Sie im Laufe Ihres Lebens verinnerlicht haben. Sie nehmen eine Sache wahr und diese verletzt Sie, denn Sie wissen nicht, dass nur Ihr Wahrnehmungsfilter nun daran schuld ist, dass Sie die Verletzung spüren. Einen anderen Menschen, der einen anderen Wahrnehmungsfilter hat, würde diese Sache vollkommen kalt lassen.

Tragen Sie die Brille, die am besten zu Ihnen passt und Ihnen den größten Durchblick bringt!

Fazit: Nehmen Sie das Zepter über Ihren Wahrnehmungsfilter und seine Ausprägungen in die Hand. Sehen Sie die Welt durch eine Brille, die Ihnen guttut. Sehen Sie die Welt, wie Sie Ihnen gefällt. Sehen Sie die Welt mit der Brille des NLP.  

Sie sind sich unsicher, ob eine NLP Ausbildung das Richtige für Sie ist?

Buchen Sie Ihr kostenloses 15 Minuten Erstgespräch.

DVNLP Siegel
ECA Siegel
Qualität Siegel
Unernehmensmensch Siegel
BNI Siegel
Scroll to Top