Anette Steinle • MG Seminare

Anette Steinle

Anette Steinle

Ich wollte die Ausbildung zum NLP Practitioner vor allem machen, weil mir Alex schon so viele tolle Sachen erzählt hat. Ich habe gemerkt, wie er sich schon zum Positiven verändert hat. Er ist in seiner Persönlichkeit ganz stark gewachsen und ist verschiedene Themen angegangen, beispielsweise seine Glaubenssätze. Da ist er schon ein ganz großes Stück weitergekommen und das wollte ich für mich auch machen. Ich war total neugierig und es hat sich auch als richtig erwiesen, die Ausbildung zu machen.

Für mich war ein ganz wichtiger Punkt das Rapport-Thema, um in der Gesprächsführung noch einmal einen Schritt weiterzukommen. Das hat uns auch beziehungstechnisch viel gebracht, im Umgang zueinander, auch in der Familie. Ich nutze das natürlich sehr viel in der Firma, aber auch sehr viel in der Familie. Man hat einfach mehr Verständnis fürs Gegenüber. Was man vorher im Gespräch vielleicht ganz anders gemacht hat, wo man sich nicht im Klaren gewesen ist, dass es nur so hat enden können. Aber auch die Trance hat bei mir viel hervorgebracht. Ich hatte bereits CQM1 und gelangte in einer Trance an ein Thema, von dem ich dachte, damit gar nichts anfangen zu können. Plötzlich bekam ich eine klare Vorstellung, was dieses Thema mit meinem Leben zu tun hat. Das war sehr klärend, weil ich etwas erkannt habe, mit dem ich nun weiterarbeiten kann.

Ansonsten fand ich den Tipi-Talk super, der hat mir geholfen, dass ich persönliche Ängste und Blockaden löse. Dadurch habe ich mich tatsächlich selbst gecoacht. Das war der Wahnsinn. Und generell habe ich mich von Anfang an hier sehr wohlgefühlt. Ich hatte das Gefühl, dass die Gruppe sehr wertschätzend miteinander umgegangen ist und ich so sein konnte, wie ich gerade bin, wie es gerade kommt. Ich bin ziemlich emotional und da flossen auch viele Tränen. Ich hatte zu keiner Zeit das Gefühl, dass ich mich verstellen muss, es war alles in Ordnung. Man durfte so sein wie man ist und man hat noch einmal dazugelernt, dass es einfach okay ist, wie man ist, auch wenn man das Selbstvertrauen schon vorher hatte. Das war noch einmal schön.

Anette Steinle
https://hlk-steinle.de/
NLP Ausbildung

Scroll to Top